02 – Alte Verbote

Alte Verbote

Ich habe seit sehr vielen einen ganz extremen Husten. Er ist unerträglich und geht bis zum Erbrechen. Er begann unmittelbar im Anschluss an eine Reiki-Einweihung, und lässt mich seitdem nicht mehr los, doch kein(e) Reiki-Meister(in) fühlt sich dafür verantwortlich oder kann mir weiterhelfen. Ich bin schon oft von einigen einfach nur verlacht worden. Dabei ist mir gar nicht zum Lachen.

Ich bin total entkräftet, bekomme kaum noch Luft, kann nur sehr schwer einen Spaziergang machen, geschweige denn richtig arbeiten. Ich bin total verzweifelt, weil ich nicht mehr weiter weiß.

Ich kann gar nicht sagen, wie viele Therapeuten ich schon aufgesucht habe. Es sind wohl bald an die Hundert. Doch jedes Mal wird es schlimmer nach einer Behandlung anstatt besser. Es waren auch mediale Menschen darunter, die ich aufgesucht habe – ohne Erfolg.

Ich wüsste gerne was ich tun kann, um mich von dieser Qual zu befreien. Und es interessiert mich sehr, was dahinter steckt.

Dazu kommt, dass wir im Moment in großen finanziellen Schwierigkeiten stecken. Alles was wir anfassen geht schief. Da frage ich mich, wann es für uns Mal wieder aufwärts geht. Wir möchten so gerne spiritiuelle Arbeit leisten, aber es ist alles wie blockiert. Was steckt hinter alle dem?

 Antwort:

Reiki ist nicht schuld an deinem Leiden. Reiki war nur der Auslöser. DASS es aber Reiki war, ist sehr bezeichnend, denn Reiki wirkt, wie du weißt, nicht über den Kopf. Es ist der Anschluss an die universelle Energie und darin liegt dein Problem. Du hast von „verbotenen Früchten“ genascht und bist dafür auf der Stelle bestraft worden.

Du suchst seit vielen Jahren einen Weg zu mir und traust dich dennoch nicht, aus ganzem Herzen JA zu mir zu sagen. Und wenn ich von mir rede, meine ich in diesem Fall nicht den, der allgemein GOTT genannt wird, sondern den Anschluss an das Wissen, den Anschluss an die Kraft, an die Energie, die bedingungslose Liebe, das umfassende Verständnis von allem, den Glauben, das unbedingte Vertrauen, das keinen Beweis mehr braucht.

Etwas in dir weiß von der Existenz all dessen und sehnt sich danach, diesen An-schluss zu finden, die Brücke zu schlagen und eins zu werden mit mir. Es sehnt sich schon so lange danach, es möchte bei der Hand genommen, geführt werden und sich zu Hause fühlen.

Das ist der Horst, der sich zu einer Reiki-Einweihung entschlossen hat und so gerne spirituell arbeiten möchte.

Der andere Horst hat etwas über die Realitäten des Lebens gelernt. Ihm hat man schon sehr früh beigebracht, dass eins und eins immer zwei und nichts anderes ergibt. Er musste lernen, dass an der Realität angeblich nicht zu rütteln ist und kein Weg an der Tatsache vorbei führt, dass alles so ist wie es zu sein scheint.

Das stimmt aber nicht und du weißt es. Die Rechnung, die man dir als Kind über das Leben beigebracht hat, geht auf der spirituellen Ebene nicht auf. Du hast herausgefunden, dass es noch ganz andere Wege gibt. Wege, die dich hinter die Welt der sichtbaren Erscheinungsformen führen und die man die als Kind und auch später nicht gezeigt hat, von deren Existenz du aber immer überzeugt warst.

Doch du hast dir selber nie erlaubt, diese Wege zu beschreiten. Es war dir sogar immer streng verboten sie zu gehen. Dieses Verbot ist alt, sehr alt schon, aber es wirkt in dir noch heute. Reiki hat in deinem Innern eine Tür aufgerissen und nun stehst du seit 11 Jahren vor ihr und wagst nicht hindurchzugehen.

Wenn du nicht länger leiden willst, wirst du dich entschließen müssen, JA zu sagen. Zu mir und damit auch zu DIR. Und zwar aus ganzem Herzen. Und du wirst NEIN sagen müssen zu allen, die dich bis heute an diesem Schritt hindern wollten. Geh mit deinem Mann deinen eigenen Weg, aber geh ihn auch wirklich und übernimm die Verantwortung für diese Entscheidung, denn das steht bei dir noch aus.

Dein Husten entkräftet dich, weil dich das der Entscheidung enthebt, wirklich JA sagen zu müssen zu deinem eigenen Weg. Denn den zu gehen, das VERLANGT Kraft! Ich sage dir: Triff eine neue Entscheidung. Eine, deren Zeit nun gekommen ist. Hol tief Luft und entscheide dich dafür, Kraft zu sammeln, statt Kraft zu verlieren.

Und mach keinen Reiki-Meister, keinen Therapeuten, keinen Arzt und überhaupt niemanden dafür verantwortlich, dass dir bis heute noch nicht geholfen werden konnte. Das kann nur ein Mensch ganz alleine, und das bist du.

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

Schreibe einen Kommentar