67 – Weihnachtsgefühle

Weihnachtsgefühle

Es ist Weihnachten und es ist bei mir einfach kein besonderes Gefühl da. Ich wurde nicht besonders christlich erzogen und trotzdem war da an Weihnachten immer ein Gefühl besonders viel Liebe zu fühlen. Viele Menschen, mit denen ich gesprochen habe, sagen alle, dass es ihnen genauso geht.

Dieses Jahr ist es nun anders…liegt das nur daran, dass ich (wir) dieses Verbundenheitsgefühl, die Liebe zu allen und allem, nun ganz oft sowieso spüre.

Antwort:

Weihnachten gehört zu den Tagen, an denen viele Menschen etwas tun, das ihnen sonst im Laufe eines Jahres nur sehr selten in den Sinn kommt: Sie halten inne. Sie leisten sich eine Pause vom Alltag und den dort üblichen Denkweisen, die das Handeln bestimmen und damit kommt weitgehend auch die Realität zur Ruhe. Es entsteht so eine Art geistiges Vakuum. Ein innerer Raum, der sonst mit Gedanken aller Art gefüllt ist, und das schafft Raum für die Seele. Raum, in dem sie sich äußern kann, spürbar wird, dem Menschen nahe ist wie sonst nur in sehr wenigen wichtigen Momenten des Lebens.

Die Weihnachtszeit hat Seelenformat. Und vielen Menschen gelingt in dieser Zeit etwas, was ihnen sonst sehr viel schwerer fällt: Sie nehmen dieses feine Stimmchen wahr, das sonst im Lärm des Alltags auf der Ebene der 1. Wirklichkeit sehr leicht untergeht: Die Stimme ihres Herzens und damit die Stimme ihres eigenen inneren göttlichen Selbst.

Das ist es, was diese Tage so besonders macht und ihnen eine Kraft verleiht, die „gewöhnlichen“ Tagen in der Regel fehlt: Die Kraft der Liebe. Zur Weihnachtszeit verdichtet sie sich und wer feinfühlig genug ist, nimmt diese ganz besonderen, diese reinen, klaren Schwingungen natürlich wahr.

Es verhält sich damit ähnlich wie mit der Kraft, die in Kirchen, Kapellen, Tempeln, Kathedralen, in allen Räumen anzutreffen ist, in denen Menschen zum Zweck des Gebets zusammenkommen. Die Mauern sind gesättigt mit diesen Schwingungen und wer dafür ein Gespür hat, nimmt das mühelos wahr.

Deshalb ist dir die Weihnachtszeit immer schon als etwas Besonderes vorgekommen. Du hast das Gespür, von dem ich rede. Du schaust mit dem Herzen auf die Dinge und damit erhältst du andere Antworten als Menschen, die sich allein auf die Führung ihres Verstandes verlassen.

Heute bist du über dieses Stadium längst hinausgewachsen. Dein Herz ist dein Ratgeber und die Kraft der Liebe erlaubt dir Menschen von einer Seite wahrzunehmen, die der weniger weit entwickelten Seele verborgen bleibt. Deshalb ist für dich, was die Liebe betrifft, praktisch jeden Tag Weihnachten. Eigentlich ein Grund sich zu freuen nicht wahr?

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

Schreibe einen Kommentar