Dialog 105

Was den Kontakt zu mir betrifft: Ich hatte es tatsächlich auf die Verbindung über Jörg bezogen. Zugleich aber bin ich auch in dir, wenn du dich der Energie geöffnet hast. Nur spürst du mich auf eine andere Weise als Jörg.

Dialog 105, 30.03.1986

Monika:
Vielen Dank für deine Hilfe. Eine Bitte habe ich noch: Kannst du mir einen Hinweis geben, wie ich es vermeiden kann, mich auf das 3. Auge zu konzentrieren, wenn ich mich einstimme? Ich spüre es jetzt schon, wenn ich nur daran denke oder davon lese.

Soweit ist es also schon mit dir gekommen! Dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Konzentriere dich auf einen anderen Energiepunkt, zum Beispiel die Bauchmitte, oder lasse es eben geschehen, aber sei vorsichtig damit. Lass dich nicht in diese Dinge hineinfallen. Wenn du merkst, dass du von ihnen davongetragen wirst, unterbrich die Einstimmung lieber. Für dich genügt bereits eine leichte, behutsame Einstimmung, um die nötige Nähe zu mir zu finden.

Ich betone noch einmal: Es ist an sich nichts Gefährliches daran, Kraftpunkte wahrzunehmen. Es kann dir also nichts passieren und du kannst keinen Schaden nehmen. Doch möchte ich nicht, dass du diese Übungen allzu unkontrolliert machst. Wenn du magst, schreibe mir von nun an genau auf, wie deine Einstimmungen verlaufen, und ich werde dir helfen und dich leiten.

30.03.1986 (abends)

Monika:
Einstimmung mittags: sobald ich anfing zu dir zu beten, spürte ich das dritte Auge. Zunächst versuchte ich, meine Aufmerksamkeit auf den Bauch zu lenken. Als das nicht gelang, ließ ich es geschehen und versuchte, mich nicht davon fesseln zu lassen. Danach gelang es mir, meine Aufmerksamkeit auf die Schädeldecke zu lenken und ich spürte, wie Energie als Strahl einfloss.

Bei der Einstimmung abends spürte ich erst das dritte Auge, dann breitete sich die Energie aus und war auf Stirn und Schädeldecke zu spüren als geschlossenes Energiefeld. Das Übersetzen des Course in Miracles fiel mir schwer. Ich hielt mich an den Worten auf, erfasste den Inhalt nicht. Meine Schultern fingen an zu schmerzen, mir wurde heiß und stickig, meine Augen wurden müde. Was ist passiert? Die Energie ist beim Beten so stark, dass ich mich kaum auf die Worte konzentrieren kann.

Noch eine Frage: Wenn du sagst, dass mir der Kontakt zu dir möglich wurde, beziehst du dich da auf die Möglichkeit über Jörg Fragen an dich zu stellen? Oder ist es DEINE Stimme, die ich ab und zu höre, die mit mir spricht, mir Anweisungen gibt. Ich bin mir immer sehr unsicher, ob es nicht einfach meine Gedanken sind, die das Gespräch führen.

Als allererstes rate ich dir, in den nächsten Tagen keine Übersetzungen zu machen! Die Texte sind heftig und sie wirken auf dich und du kannst derzeit diese Heftigkeit nicht auch noch verkraften: Du bist zu stark in Anspruch genommen durch die neuen Erfahrungen mit der spürbaren Energie. Überfordere dich nicht und suche dir leichtere Arbeiten. Solltest du aber das Gefühl haben, dass dich auch das zu sehr belastet, versuche ganz passiv zu werden: Zerstreue dich, lies etwas, was dir Freude machen könnte, schalte einfach eimal etwas ab. Sag nicht: das kann ich nicht! Du musst es versuchen, es ist wichtig.

Was die Einstimmung und das Beten betrifft: Nur du alleine kannst entscheiden, was dir gut tut und was dich belastet. Wenn dein Körper anfängt sich zu wehren, bist du mit Sicherheit einen Schritt zu weit gegangen. Du stehst der Energie inzwischen sehr nahe. Und es bedarf nur eines kleinen Anstoßes, um sie in dich einfließen zu lassen. Wie ich dir aber schon sagte, ist diese Energie eine nicht geringe Kraft und ich möchte, dass du jetzt nur sehr sparsamen Gebrauch davon machst (bis du dich etwas erholt hast).

Stimme dich bis auf weiteres (also bis ich anders entscheide) nur noch einmal am Tag ein. 10 bis 15 Sekunden genügen völlig, und du hast alle Energie, die du für den Tag benötigst. Übe dich zugleich weiter darin, die Energie auf deine Bauchmitte zu lenken. Das wird nicht von Anfang an gelingen, aber du musst es versuchen.

Was den Kontakt zu mir betrifft: Ich hatte es tatsächlich auf die Verbindung über Jörg bezogen. Zugleich aber bin ich auch in dir, wenn du dich der Energie geöffnet hast. Nur spürst du mich auf eine andere Weise als Jörg.

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

 

Schreibe einen Kommentar