Dialog 117

Richte deine Energie auf deine Gesundheit. Du bist inzwischen in der Lage solchen Gebrauch von ihr zu machen. Konzentriere dich und lass Energie in deinen Körper einfließen und spüre, wie Belastungen, Krampf und Druck durch alle Poren austreten und du dich innerlich reinigst. Versuche es.

Dialog 117, 12.04.1986

Monika:
Bitte sag doch noch etwas zu „alten“ und „neuen“ Konzepten von uns. Ich verstehe es noch nicht so ganz. Oft hast du uns „zurück gepfiffen“ und gemeint, unsere Vorstellungen entsprächen nicht ganz unserer Situation. Oder verstehe ich da etwas falsch? Zum Beispiel, als wir Pläne machten für Zeitschrift und Service des Vereins, da hast du gesagt, das sei viel zu ehrgeizig und nicht mit drei Leuten machbar. Da hast du uns doch Grenzen gesetzt.

Es geht hier um eure eigenen innere Einstellung zu euch selbst, die frei sein muss von allen Gedanken der Minderwertigkeit. Ihr sollt nach dem Schönsten und Erhabensten streben und euch mit Geringerem nicht zufrieden geben. Wenn ich euch dagegen von Zeit zu Zeit „zurück pfeife“, dann sind das Ratschläge, die euer Handeln betreffen in dem ich euch führe und berate. In diesen Dingen habt ihr selber oft nicht den Überblick und würdet in Schwierigkeiten geraten, wenn ich euch nicht leiten würde.

Monika:
Ich hatte heute den ganzen Tag über und ganz besonders heute Morgen Bauchkrämpfe und heute Nachmittag Migraine. Stehe ich unter solch psychischem Druck? Oder ist mein Körper geschwächt und es sind Symptome einer Krankheit? Was ist zu tun? (Bei solchen Fragen bin ich mir immer sehr unsicher, ob sie gestattet sind oder ob ich dich „mit der Auskunft“ verwechsle.)

Du stehst mit Sicherheit unter erheblichem psychischen Druck, zumal du mancherlei Dinge bereits körperlich voraus ahnst, die erst später eintreten, so dass du den Symptomen ratlos gegenüber stehst. Das ist die eine Seite, und für die bin ICH kompetent. Ich kann dir aber nichts über deinen gesundheitlichen Zustand sagen. Wenn sich also die Symptome öfter wiederholen und ich dir keine Zusammenhänge „aus meiner Sicht“ sagen kann, musst du einen Arzt in Anspruch nehmen.

Fragen kannst du mich in jedem Fall. In diesem Falle zum Beispiel, reagiert dein Körper mit Krämpfen darauf, dass du Schwierigkeiten hast wachsen sehen, weil du gespürt und „gewusst“ hast, dass Jörg sich mehr und mehr zurückgezogen und dich alleine gelassen hatte. Das sollte nun nicht mehr dein Problem sein, denn im Moment geht ihr wieder gemeinsam „im Geschirr“ und zieht den Wagen mit neu vereinten Kräften.

Also beobachte dich, aber beschäftige dich nicht zwanghaft damit. Richte deine Energie auf deine Gesundheit. Du bist inzwischen in der Lage solchen Gebrauch von ihr zu machen. Konzentriere dich und lass Energie in deinen Körper einfließen und spüre, wie Belastungen, Krampf und Druck durch alle Poren austreten und du dich innerlich reinigst. Versuche es.

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

Schreibe einen Kommentar