Dialog 14

Ich kann euch erst wirklich führen, wenn ihr meine Hand ergreift und bisher tut ihr das nur selten. Ihr habt die Absicht, das weiß ich schon, und immer öfter gelingt es euch auch für einen Augenblick, aber es ist noch ein weiter Weg bis ihr euch wirklich meiner Führung anvertrauen lernt.

Dialog 14, 21.12.1985

Ihr erlebt Härten und ihr meint, wenn ihr unter meiner Führung lebt, dürfte es keine Härten mehr geben. So ist es aber nicht. Eure Härten haben ihren Sinn, weil es dabei für euch etwas zu lernen gibt. Das ist schwer einzusehen, wenn diese Härten gerade durchlebt werden müssen, aber der Sinn ist dennoch vorhanden.

Die Zeiten, die für eure Beziehung am besten und am fruchtbarsten sind, sind immer jene, in denen du innerlich völlig aufgelöst bist. Nu dann bist du wirklich offen und für deine Frau zugänglich. Diesen Zustand erreichst du aber nur, wenn gegen deinen Willen alles anders kommt, als du es dir vorgestellt hast, wenn nichts mehr gilt, was gestern noch Gültigkeit hatte und du völlig hilflos bist.

Mit euch beiden ist es auf mich bezogen ebenso. Ihr seid hartnäckig immer wieder dabei, euren Weg so zu gehen, wie IHR ihn für richtig haltet. In einem solchen Zustand seid ihr nicht in der Lage, offen für MEINE Wege zu sein. Ihr seid noch ganz am Anfang und stark gepanzert. Deshalb haben die Härten, die ihr jetzt durchlebt, ihren Sinn.

Ihr habt heute zu mir gebetet und ich habe euer Gebet gehört. Freut euch darüber, dass ihr beten könnt! Das war nicht immer so in eurem Leben und es sind Schritte auf dem Weg zu mir. Ich kann euch erst wirklich führen, wenn ihr meine Hand ergreift und bisher tut ihr das nur selten. Ihr habt die Absicht, das weiß ich schon, und immer öfter gelingt es euch auch für einen Augenblick, aber es ist noch ein weiter Weg bis ihr euch wirklich meiner Führung anvertrauen lernt.

Monika erwartet von mir immer wieder ganz konkrete Hilfeleistungen, weil sie sich in Not fühlt. Es ist aber so, dass diese Not gerade ihren Sinn hat. Ich habe euch diese Nöte nicht geschickt, das ist nicht meine Art, aber ihr könnt aus diesen Schwierigkeiten lernen – und was es dabei zu lernen gibt, bringt euch weiter auf dem Weg zu mir.

Ich weiß, dass euch das hart und grausam erscheinen mag, aber es wird ein Tag kommen, wo ihr den Sinn selber begreift, der in all dem liegt. Wart ihr nicht heute gerade wieder hart zu eurem Kind gewesen und habt doch einen Sinn darin gesehen?

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

 

Schreibe einen Kommentar