Dialog 167

Sobald ihr euch bewegt, wird auch eure Welt sich bewegen! Solange ihr jammert und klagt, wird sich nichts bewegen. Ich erwarte, dass ihr gleichmütig und vertrauensvoll (wenn schon nicht freudig) meinen Weg geht, ob er euch nun gefällt oder nicht. Ich bin mit Sicherheit nicht dazu da, euch die Steine aus dem Weg zu räumen.

Dialog 167, 30.07.1986

Monika:
Ich fühle mich so traurig und niedergedrückt. Die Dinge hängen alle so in der Schwebe – nichts bewegt sich auf uns zu. Das mag zwar nur meine Empfindung sein – doch es macht mich so mutlos. Die Haussuche geht überhaupt nicht voran. Ich werde das Gefühl nicht los, dass wir nicht genug tun. Doch mir fällt außer Makler und Anzeigen aufgeben auch nichts anderes ein.

Wir bemühen uns ja, unser Leben nach dir auszurichten, aber es geht einfach so unendlich langsam – wir können es doch auch nicht ändern .. Ich will aber endlich ein Zuhause haben wo ich mich einrichten kann, wo ich Nägel in die Wände hauen kann, wo ich Besuch haben kann, ohne jemanden zu stören.

Die Reikimeisterin hat auf meinen Brief bis heute nicht reagiert. Ich werde langsam unruhig. Sie schweigt und wir haben kein Haus – ach, bitte hilf uns doch und sei nicht so streng mit uns.

Eines Tages, wenn die Dinge in einer Weise fließen, wie du dir das immer gewünscht hast, wirst du dich vielleicht fragen: „Wieso habe ich die Punkte damals nicht gesehen, an denen alles gestockt hat?“ Und sicher wirst du dich auch fragen: „Warum hat ER uns da nicht weiter geholfen? Warum hat er uns auf diese Punkte, an denen sich alles staute, nicht aufmerksam gemacht?“

Die Antwort ist, Monika: Ich kann euch unmöglich von Prozessen abschneiden, die wichtig sind und unbedingt durchlebt werden müssen! Das hat mit Strenge überhaupt nichts zu tun. Dich aber fordere ich auf: Hadere nicht in einem fort mit deinem Schicksal, sondern nimm den Weg an, den ich dir vorgebe und gehe ihn! Wünsche dir nicht ständig einen besseren, der so beschaffen ist, wie du dir das wünschst, sondern gehe den, den ich für dich ausgewählt habe!

Die Reikimeisterin antwortet nicht und ihr habt noch kein Haus? Dann setzt euch mit ihr in Verbindung und fragt nach, warum sie nicht antwortet. Und sucht nach eurem Haus. Und vertraut mir. Und zwar auch dann, wenn alles festzustecken scheint. Denn nichts steckt wirklich fest, das kannst du mir glauben!

Sobald ihr euch bewegt, wird auch eure Welt sich bewegen! Solange ihr jammert und klagt, wird sich nichts bewegen. Ich erwarte, dass ihr gleichmütig und vertrauensvoll (wenn schon nicht freudig) meinen Weg geht, ob er euch nun gefällt oder nicht. Ich bin mit Sicherheit nicht dazu da, euch die Steine aus dem Weg zu räumen.

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

One thought on “Dialog 167

  1. Wer unsere Haussuche aufmerksam verfolgt hat, der fragt sich sicherlich, wo wir denn zu dieser Zeit eigentlich gewohnt haben, denn wir mussten das gemietete Ferienhaus ja im Juni räumen. Wie immer hat Gott seine schützende Hand über uns gelegt: Drei Tage vor dem Räumungstermin bot uns ein netter Herr an, vorübergehend in das Haus seiner Mutter zu ziehen, die würde sowieso nur zwei Räume bewohnen (In der Bretagne herrscht noch eine sehr patriarchalische Struktur, wie man sieht). Die alte Dame war zwar alles andere als begeistert, aber sie nahm uns freundlich auf und wurde schnell zu einer Ersatzoma für unseren Sohn.

Schreibe einen Kommentar