Dialog 18

Sorgen alleine haben nichts in dir verloren und ich sage dir: Genieße den heutigen Tag, … denke in Freude und in Dankbarkeit an mich und überlasse alles weitere mir.

Dialog 18, 28.12.1985

Wir hätten uns gerne einige Kleinigkeiten für uns gekauft, die es in Frankreich nicht gibt, aber unser Geld reicht nicht soweit.

Prüft in solchen Fällen sehr genau, ob es sich um Dinge handelt, die ihr wirklich braucht. Das muss nicht heißen, dass es sich nicht um so genannte Luxusgüter handeln darf. Unter Umständen braucht man auch die, um sich besser zu fühlen. Wenn ihr euch also genau geprüft und entschieden habt, dass ihr das Eine oder Andere wirklich benötigt, so habt ihr auch ein Recht dazu es zu besitzen. In diesem Fall wendet euch noch einmal im Detail an mich.

Es hat jetzt doch geschneit. Ich mache mir da schon ganz schön Sorgen, wenn ich an unsere Rückfahrt denke.

Heute ist Samstag und euer Abreisetag ist für Montag vorgesehen. Du kannst unmöglich wissen, welches Wetter am Montag herrschen wird. Heute aber habt ihr einen Besuch vor Euch, auf den ihr euch freut. Lasst euch dieses schöne Gefühl nicht durch die Sorge um das Wetter der kommenden Woche zerstören. Freut euch über den Schnee, genießt den Wintertag, den ich euch schenke, und vertraut mir und meiner Führung. Auch wenn es soweit ist und ihr die Rückfahrt antreten wollt.

Ich habe vorhin nach dem Aufwachen an die nächste Kräuterbestellung gedacht und an das Geld, das sie kosten wird. Und an die Ummeldung des Autos, die ebenfalls Geld kosten wird.

Auch das gehört nicht in euren heutigen Tag. Nicht nur, weil das Dinge aus eurer Zukunft sind, sondern, WEIL IHR HEUTE NICHTS DAFÜR TUN KÖNNT. Solche Gedanken dürften nur dann ihren Platz in dir einnehmen, wenn du zum Beispiel heute Gelegenheit hättest, Geld für diesen Zweck zu verdienen. Dann aber wüsstest du es bereits und wärst darauf von mir vorbereitet worden.

Sorgen alleine haben nichts in dir verloren und ich sage dir: Genieße den heutigen Tag, freue dich auf den Besuch eurer Freunde, denke in Freude und in Dankbarkeit an mich und überlasse alles weitere mir. Ich werde dir raten, WENN ES SOWEIT IST und du auch etwas mit meinem Rat anfangen kannst.

© Monika Laube. Du darfst diesen Artikel zum persönlichen Gebrauch unverändert kopieren und weitergeben, vorausgesetzt dieser Copyright Hinweis steht am Ende des Dokumentes.  Für eine gewerbliche Nutzung nimm bitte Kontakt mit mir auf.

Schreibe einen Kommentar