Dialog 225

 

Wasser-in-Bewegung

 

In dem Moment wo ihr euch durch richtiges Handeln und Fühlen den Gesetzen der Manifestation untergeordnet habt, konnten euch die Dinge nur noch gelingen.

 

 

Dialog 225 – 18.11.1986

Mir fällt doch auf, dass in letzter Zeit sehr viel wichtige Dinge auf einmal geschehen: Wir finden das Land, bekommen es sogar regelrecht aufgezwängt, nachdem wir es von selber nicht finden konnten. Ich erinnere mich, dass du einmal sagtest: „Wenn ihr das Haus nicht erkennt, werde ich es euch schon sagen?“ Ich nehme an, dass das mit dem Land genauso ist.

Chris und Inge kommen aus Deutschland und ich merke, dass mir das enorm gut tut, dass sich jemand jetzt in dieser tristen Jahreszeit und in dieser schwierigen Situation so sehr für uns interessiert, dass er den Weg nicht scheut und herkommt. Es hat mir auch sehr gut getan, dass Chris heute mit mir auf den Markt wollte. Er hätte ja auch nach dem Frühstück bequem mit Inge mal einen kurzen Besuch machen können. Stattdessen steht er früh auf und will alles von Anfang an erleben und beobachten. Das freut mich sehr.

Ja, und dann dieser Besuch aus Amerika, der mir letzten Endes doch sehr gut getan hat.  Ich finde es enorm, dass wir auf einmal doch solche Menschen auf uns zu ziehen scheinen und dass sich Aufmerksamkeit jetzt auch an anderen Orten auf uns richtet. Ich bin zwar immer noch überrascht, dass das schon jetzt geschieht, denn noch stehen wir ja ganz am Anfang. Aber immerhin stehen wir offensichtlich am Anfang, will sage wir haben mit dem Land wirklich einen Anfang gemacht. Und kaum ist das geschehen, wirkt es, wie man sieht.

Wie sehr es gewirkt hat, sieht man vor allem daran, dass du mich überhaupt nicht mehr zu Wort kommen lässt, sondern alles schon gesagt hast, was ich dazu bemerken wollte. Das mag dir einen Begriff von mir als „deinem Gott in dir“ geben und dein Vertrauen stärken, wenn du wieder einmal Zweifel haben solltest.

Der Besuch gestern war tatsächlich sehr wichtig für euch gewesen, denn beide haben auf ihre Weise etwas sehr wichtiges zu eurer Entwicklung beigetragen: Sie haben euch mir ein erhebliches Stück näher gebracht, wie weit werdet ihr noch selber merken. Gestern ist ein neues Samenkorn gelegt worden.

Aber auch umgekehrt seid ihr für die beiden wichtig, auch wenn ihr selber das vielleicht bezweifelt, und ich möchte gerne, dass ihr deren Kampagne mit euren Mitteln stützt.

Außerdem ist es völlig richtig beobachtet: In dem Moment wo ihr euch durch richtiges Handeln und Fühlen den Gesetzen der Manifestation untergeordnet habt, konnten euch die Dinge nur noch gelingen: Land kam in Sicht und Freunde reisten an, um euch zu stärken. Und sogar in weit entfernten Regionen dieser Erde regt sich auf einmal Interesse für euch, richtet sich Aufmerksamkeit auf Moelan sur Mer in der Bretagne.

Das ist alles andere als selbstverständlich und ich möchte euch dazu ermuntern, diesen Kontakt am Leben zu erhalten, das heißt also über die weiteren Entwicklungen zu berichten, sie daran teilhaben zu lassen. Dieser wichtige Kontakt über Kontinente hinweg ist geknüpft worden und jetzt könnt ihr diese Leitung jederzeit benutzen.

Ihr habt gestern einen neuen Impuls in Sachen Meditation bekommen und werdet sicherlich gemerkt haben, welche Kraft Meditation ist, wenn man sie richtig betreibt. Ich wollte euch mit diesem Besuch aber auch zeigen, wie ungeheuer wichtig Meditation als Waffe in der Hand des Friedvollen ist

Jetzt redest du wie Eddie Winchester.

DU gibst mir doch die Worte! Aber im Ernst: Edward Winchester ist sicherlich alles andere als ein verträumter Hippie, den ihr also nicht ganz ernst nehmen würdet. Ich wollte euch gerade mit der Persönlichkeit dieses Mannes vor Augen führen, wie ernst andere die Meditation als ganz konkretes Mittel nehmen Veränderungen herbeizuführen. Denn bei euch hatte sie noch längst nicht diesen Stellenwert und gerade bei Jörg hat sie immer ein Schattendasein geführt. Er hat den wirklichen Sinn der Meditation und ihre Bedeutung als Motor der Manifestation noch nicht begriffen – was jetzt ohne Zweifel anders geworden ist. Schon das alleine hätte die Reise der beiden zu euch nach Moelan gerechtfertigt. Doch es steckt noch mehr in diesem Besuch und ihr werdet es sicher bald entdecken.

Aber vergesst über alledem nicht euren zweiten Besuch. Auch dieser Besuch ist von allergrößter Bedeutung für euch, denn es ist wirkliche Liebe zu euch, die Chris zu euch geführt hat. Solch uneigennützige Liebe ist enorm wichtig und so nahrhaft für eure Seelen wie göttliches Manna. Seid deshalb dankbar auch für diesen Besuch, denn immerhin seid ihr nur deshalb in der Bretagne, weil es Menschen, wie zum Beispiel Chris und Heinz gibt ….!

Also genug Stoff zum Nachdenken.

Schreibe einen Kommentar