Dialog 243

spring_4215444

Die kleinste Gruppeneinheit aber ist das Paar und von dieser Einheit gehe ich aus. Jeder Mensch, der seinen Gegenpol gefunden hat, ist eine Zelle des kommenden Zeitalters. Es ist also wichtig zu lernen, mit den enormen Möglichkeiten zu leben, die bereits in einer Gruppe dieser Größenordnung enthalten sind! Es sind Möglichkeiten, von denen ihr kaum etwas ahnt und die doch gar nicht mehr weit entfernt sind.

Dialog 243 – 18.12.1986

Es war für uns eigentlich eine Überraschung gewesen zu lernen, dass wir ausgerechnet als Paar die richtige Besetzung für unsere Aufgaben hier sein sollen. Bisher haben wir immer automatisch an Gruppen gedacht, wenn wir uns unsere Zukunft vorgestellt haben. Schon deshalb, weil es doch eines der wichtigsten Merkmale des Neuen Zeitalters sein wird, dass Menschen lernen in Gruppen zusammenzuleben –jedenfalls habe ich das so gelesen und gehört.

Die Menschen werden lernen müssen in Gruppen anders zusammenzuleben als bisher, das ist der entscheidende Punkt. Eine Gruppe ist eben mehr als nur das zufällige Nebeneinander verschiedener Menschen mit mehr oder weniger gleichen Interessen. Eine Gruppe, die im Geist des Neuen Zeitalters ihr Mitte gefunden hat oder auf der Suche nach ihr ist, kann ihre Kraft, ihre Energie vervielfältigen und damit schöpferisch auf den Naturplan einwirken lernen, auf eine Weise wie es Menschen derzeit noch nicht möglich ist. Aber soweit muss es erst einmal kommen und der Weg ist noch ein Stück zu gehen.

Die kleinste Gruppeneinheit aber ist das Paar und von dieser Einheit gehe ich aus. Jeder Mensch, der seinen Gegenpol gefunden hat, ist eine Zelle des kommenden Zeitalters. Es ist also wichtig zu lernen, mit den enormen Möglichkeiten zu leben, die bereits in einer Gruppe dieser Größenordnung enthalten sind! Es sind Möglichkeiten, von denen ihr kaum etwas ahnt und die doch gar nicht mehr weit entfernt sind. Ihr zum Beispiel habt durchaus die Möglichkeit sie voll zu erleben!

Dahin will ich euch führen. Deshalb mein Drängen, euch in Körper, Seele und Geist zu einer Einheit zusammenzufinden. Und zwar nicht irgendwann, sondern jetzt. Und so habt ihr auch eure Aufgabe völlig richtig erkannt: Zeigt den Menschen, was für eine Keimzelle des Neuen Zeitalters ein Paar ist, das seinen Weg zueinander gefunden hat – und lebt den Weg sichtbar vor, den ihr aufgedeckt habt. Lasst andere an den Schritten teilhaben, die ihr gegangen seid und die ihr noch gehen werdet. Nicht damit sich die Leser zum Beispiel eures Buches oder eurer Artikel bequem im Sessel ausstrecken und davon träumen können „auch einmal so etwas zu machen“, sondern um denen eine Antwort, eine Hilfe, vielleicht sogar den entscheidenden Impuls zu geben, die – ähnlich, wie ihr damals – kurz davor stehen „loszulassen“.

Übrigens: Dieses Loslassen muss nicht etwa immer das nach sich ziehen, was ihr als Konsequenz daraus gemacht habt. Es muss nicht jeder zum Beispiel das Land verlassen, aber das ist ja wohl eh klar. Ich rede also von dem entscheidenden Punkt des Inneren Loslassens, des sich Einlassens auf mich, indem Sicherheiten nicht mehr dort gesucht und vermutet werden, wo sie in Wahrheit gar nicht sind (Bankkonto, Bausparvertrag, Berufskarriere etc.).

Viele stehen heute vor diesem Punkt, und was sie brauchen ist genau das, was ihr ihnen geben könntet: Den entscheidenden Impuls, die Information, welche Bedeutung und welche Möglichkeiten vor allen Dingen die Gruppe PAAR hat. Es müssen viele, viele solcher bewusster Mini-Gruppen zusammenfinden. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schnell sich dann das Tempo erhöht, mit dem das Neue Zeitalter sich manifestiert! Ein „gewöhnliches Paar“ ist nichts im Hinblick auf das Neue Zeitalter. Es ist ähnlich wie mit dem Grünschnitt im Garten: Man kann ihn verbrennen, dann ist er aus dem Weg, oder man kann ihn kompostieren. Das Ergebnis wäre ebenfalls, dass er aus dem Weg wäre, aber mit welchem Unterschied!

Es ist richtig, dass die Bedeutung der Gruppen für das Neue Zeitalter sehr groß ist. Doch Gruppen kann man nicht so einfach „machen“. Und wo es geschieht ist das Ergebnis immer verheerend: Wenn es überhaupt langfristig gut geht, marschiert man in jedem Fall doch am Ziel vorbei (aus meinem Blickwinkel).

Gruppen des Neuen Zeitalters müssen wie Kinder des Neuen Zeitalters sein: Von Anfang an geboren in dem Neuen Bewusstsein. Eine Gruppe des Neuen Zeitalters hat also ganz andere Ziele, eine ganz andere innere Struktur als eine gewöhnliche Interessengemeinschaft. Sie ist wie ein Körper, nachdem sie erst einmal den schwierigen Prozess ihres Zusammenwachsens hinter sich hat.

Derzeit ist der Stand der Dinge der, dass sich PAARE ihrer Einheit bewusst werden müssen. Die Energie, zu der diese Paare dann fähig sind, wirkt „magnetisch“ auf andere Paare, die es ebenso geschafft haben. Aus diesen Paaren oder aus diesen Paaren heraus bilden sich die wahren Gruppen des Neuen Zeitalters. Eure Pionierarbeit besteht darin, eine solche Gruppe zu bilden und also bei euch zu beginnen. Ihr sollt auch nach außen treten und euren Weg mit anderen Paaren (und Noch-Einzelnen) teilen. Das habt ihr genau erkannt und das ist wunderbar. Es entwickelt sich alles genau nach Plan und ihr seid nun einen sehr wichtigen Schritt weiter. Nun setzt ihn um.

Beginnt bei euch. Findet euch in vollendeter Harmonie, in seelischer, geistiger und körperlicher Einheit, dann seid ihr wahrhaftig eins in meinem Geiste. Geht als solches Paar, als solche Keimzelle des Neuen Zeitalters gemeinsam euren Weg weiter – und zeichnet jeden Schritt auf, um einmal andere daran teilhaben lassen zu können. Das ist die Basis von allem!

Schreibe einen Kommentar