Dialog 314

Stoneart_142348

Geld ist Energie, die aus derselben Quelle gespeist wird, wie alle Energie. Geld ist ja nichts anderes, als eine manifest gewordene Ausdrucksform von Energie. Solange ihr also angeschlossen seid oder euch wenigstens intensiv darum bemüht, solange habt ihr auch Zugang zu dieser Quelle.

Dialog 314 – 13.12.1987

Monika:
Ich bitte dich uns zu raten, wie wir jetzt mit den zu bezahlenden Rechnungen umgehen können. Eigentlich können wir die Miete nicht bezahlen, weil unser Limit auf dem Konto so gut wie ausgeschöpft ist. Sollen wir trotzdem einen Scheck ausschreiben und davon ausgehen, dass die Bank ihn einlösen wird, solange sie uns nichts gegenteiliges mitgeteilt hat? Und was machen wir mit der Telefonrechnung und all die anderen angemahnten Rechnungen?

Selbst wenn Jörg einen Job annimmt oder die Schule macht, werden wir unsere Schulden nicht bezahlen können. Was sollen wir nur tun? Das einzige was mir einfällt ist allen zu schreiben, dass wir sobald wir wieder ein Einkommen haben alle Rechnungen und Schulden begleichen bzw. ratenweise abbezahlen werden. Aber solche Dinge wie Miete, Telefon und Strom können wir auf diese Weise nicht regeln. Unser Vermieter ist auf das Geld angewiesen. Und die Telefon- und Stromunternehmen stellen in der Regel einfach die Lieferung ein.

Geld ist Energie, die aus derselben Quelle gespeist wird, wie alle Energie. Geld ist ja nichts anderes, als eine manifest gewordene Ausdrucksform von Energie. Solange ihr also angeschlossen seid oder euch wenigstens intensiv darum bemüht, solange habt ihr auch Zugang zu dieser Quelle.

Wir wollen jetzt nicht wieder von vorne beginnen mit der Frage: „Wie schließt man sich an?“ und „Wir tun doch schon alles und trotzdem …!“ usw.

Ihr tut eben nicht genug – was nicht euer Fehler ist, sondern eure Bestimmung – und deshalb tröpfelt es nur, wo es fließen könnte. Aber ihr seid nicht abgeschnitten. Deshalb habt ihr das Recht (nicht das juristische zwar, aber immerhin) solche Rechnungen, die nicht aufgeschoben werden können, mittels Schecks zu bezahlen.

Kosten aber, die nicht wirklich sofort beglichen werden müssen, sollten aufgeschoben werden, denn die Quelle aus der ihr schöpft ist nicht unendlich ergiebig für euch.

Ihr müsst intensiv daran arbeiten, dass es für euch weitergehen kann. Resignieren würde den Zusammenbruch herbeiführen. Die Bank geht solange mit euch mit, wie ihr aktiv an der Lösung der Probleme arbeitet. Solange ihr also Vertrauen in mich habt und wisst, dass ich euch nicht fallen lassen werde, solange wird auch die Bank Mittel zur Verfügung stellen.

Jörg:
Ist es eigentlich richtig, bei Rechnungen wie der für das Telefon die Zahlungsfristen soweit wie möglich auszuschöpfen oder sollten wir die Rechnungen eher sofort bezahlen?

Die Fristen sind unbedingt auszuschöpfen! Es sind die Zeiten, in denen ihr Energie aufbauen könnt, um Lösungen für jedes einzelne dieser Probleme zu finden. Ach, wenn ihr nur verstehen könntet, dass diese Erfahrungen, die ihr jetzt macht, so unbedingt wichtig für euch sind!

Schreibe einen Kommentar