Dialog 231

pfl_3095279

 

Wenn du deine Geschicke wirklich selber lenken willst, anstatt den Ereignissen ausgeliefert zu sein, dann musst du täglich, stündlich, ja unablässig entscheiden, was als nächstes zu geschehen hat – und nichts davon darf sinnlos sein. Du musst dein Ziel kennen und alles was du tust muss im Hinblick auf dieses Ziel einen Sinn ergeben.

 

Dialog 331 – 30.11.1986

Ich werde euch jetzt einige Fakten zum Thema Geld und richtiger Lebensweise sagen. Vieles weißt du ja inzwischen, weil ich es dir während der letzten Tage unaufhörlich gesagt habe. Doch ich möchte, dass es auf dem Papier steht.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein:
Dieser Satz ist Ausdruck der einzig möglichen Lebensweise für diejenigen, die auf der Suche nach dem Licht sind. Alles ist abhängig davon, dass ihr zur richtigen Zeit am richtigen Ort seid.

Wie aber tut man das? Wie kann man die Geschehnisse beeinflussen? Ist nicht alles schon festgelegt und vorbestimmt?

Nein, nichts ist festgelegt. Ihr Menschen entscheidet ganz alleine, wie weit ihr in eurem Leben kommen werdet, wie gut ihr die Aufgaben löst, die euch gestellt worden sind. Nichts ist festgelegt, sondern alles ist offen. Mit eurem Willen könnt ihr eure Geschicke lenken. Das ist sehr wichtig zu wissen, denn nur so macht die Forderung einen Sinn, dass alles getan werden muss, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Wenn du deine Geschicke wirklich selber lenken willst, anstatt den Ereignissen ausgeliefert zu sein, dann musst du täglich, stündlich, ja unablässig entscheiden, was als nächstes zu geschehen hat – und nichts davon darf sinnlos sein. Du musst dein Ziel kennen und alles was du tust muss im Hinblick auf dieses Ziel einen Sinn ergeben.

Um ein Beispiel zu gebrauchen:
Wer auf die Jagd geht tut das, weil er Beute machen will. Er wird also alles unterlassen, was ihn von diesem Ziel abbringt und alles unternehmen, was ihn auf dieses Ziel hinführt. Er wird also nicht pfeifend durch den Wald stolpern, sondern er pirscht sich durch das Gehölz. Er zieht sein Gewehr nicht ungeladen hinter sich her, sondern er hat es schussbereit im Anschlag, denn er rechnet damit, dass in jedem Augenblick hinter jedem Gebüsch Wild auftauchen kann.
Er tut also seinerseits alles, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Und weil er das tut, wird es auch so kommen. Er wird im richtigen Augenblick zum Schuss kommen.

Oder nimm das Bild eines Anglers, wenn dir das näher ist:
Er steht zu früher Stunde auf, sucht den besten Platz am Wasser aus. Er verhält sich schweigend, weil jeder Lärm die Fische stören würde. Er hat alle nötigen Vorbereitungen getroffen: Köder, Haken, Schnüre und alles übrige sind genau aufeinander abgestimmt. Alles ist im Hinblick auf das Ziel (etwas zu fangen) zusammengestellt worden. Und während der Schwimmer auf de Wasser tanzt, ist er mit seinen Gedanken nicht bei ganz anderen Dingen und seine Augen suchen nicht das andere Ufer ab, sondern stundenlang blickt er mit voller Konzentration auf diesen Korkschwimmer. Denn wenn ein Fisch am Köder knabbert und er ist nicht sofort parat, war alle Vorbereitung umsonst!

Sowohl dem Jäger als auch dem Angler macht es Freude, mit dieser Perfektion auf ihr Ziel zuzuarbeiten. Gerade darin liegt für sie der besondere Reiz. Und nun weißt du schon, was die wirklich erfolgreichen Menschen von denen unterscheidet denen die Dinge nicht gelingen wollen: Sie sind ihr Leben lang gute Jäger oder Angler. Sie sind immer auf den Moment vorbereitet, an dem sich Entscheidendes ereignet. Sie lassen sich nichts aus den Händen nehmen, was sie selber halten können. Sie tun nichts, was sie von ihrem Ziel abbringen könnte – und haben gerade daran ihren besonderen Spaß!

Um erfolgreich zu sein, muss man sein ganzes Leben lang alles tun, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Wer das zu seiner Maxime erhoben hat, der wird ein immer besserer Jäger werden. Er wird mit Beute zurückkehren, wo andere nichts geschossen haben.

Wie lässt sich das auf euer Leben übertragen?
Ich selber müsst euer Ziel genau kennen, damit fängt alles an. Das Ziel kann ein großes Hauptziel sein, es sollte aber für den Alltagsgebrauch etwas präzisiert werden, damit es handlicher wird. Dieses Ziel müsst ihr also kennen. Und dann muss alles unterbleiben, was euch dabei stören könnte, dieses Ziel zu erreichen. Während umgekehrt alles geschehen muss, was euch auf euren Weg zu diesem Ziel hilft! Das ist das einzig Entscheidende. Und wenn man einmal wirklich damit begonnen hat, dann wird man entdecken, dass es FREUDE MACHT so zu leben, wie es dem Jäger Freude macht, in höchster Konzentration durch den Wald zu streifen.

Es ist nicht anstrengend. Es ist auch nicht etwas, was man allerhöchstens ein paar Stunden hinter einander aushalten kann. Es muss einfach zum Sport werden. Das ist der beste Ausdruck dafür. Es muss euch in Fleisch und Blut übergehen, alles was ihr tut darauf zu überprüfen, ob es das ist, was im Moment getan muss oder ob nicht etwas anderes eigentlich Vorrang hätte.

Wenn zum Beispiel einerseits der Abwasch zu machen ist und andererseits die Wäsche zu waschen wäre, dann ist es nicht egal, was als erstes und was als zweites geschieht! Im Gegenteil ist diese Entscheidung bestimmend für das ganze restliche Leben. Denn je nachdem wie man sich entscheidet, werden auch alle darauf folgenden Entscheidungen davon betroffen sein. Also prüfe man genau bei sich, was eventuell Vorrang hat. Es kommt praktisch nie vor, dass es wirklich egal ist, was als erstes getan wird.

Mein Rat ist also: Definiert eure Ziele noch einmal so klar, dass sie euch Rahmenhilfen für jeden Tag geben. Und dann gewöhnt euch an – und zwar umgehend – nur noch Dinge zu unternehmen, die auf dieses Ziel gerichtet sind.

Das mag euch beiden jetzt nicht praktikabel erscheinen. Eine starre und unbrauchbare Hilfe, meint ihr vielleicht. Tatsache ist aber, dass es nur am Anfang Konzentration verlangt, das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Sehr bald geht einem das in Fleisch und Blut über und man tut es instinktiv. Ein erfolgreicher Geschäftsmann zerbricht sich ja auch nicht ständig den Kopf, was er richtigerweise wann tun sollte: Er lebt einfach immer in höchster Aufmerksamkeit und wird daher zu jeder Zeit am richtigen Ort sein.

Schreibe einen Kommentar