Dialog 343

bluete7055107

Manchmal bitten wir um Hilfe, doch wir überhören die zarte innere Stimme, die uns rät.

Dialog 343 – April 1988

Jörg:
Immer wenn wir eine wirklich konkrete Lösung brauchen, bleibt deine Antwort sehr nebelhaft. Ich habe zum Beispiel ein konkretes Problem mit dem Auto. Es bestünde die Möglichkeit, das Auto für ein Drittel des normalen Preises reparieren zu lassen. Aber auch diesen Betrag haben wir nicht. Woher sollen wir das Geld nehmen? Denn wenn wir das Auto nicht reparieren lassen, wird es unter Umständen noch teurer.

Hier kann ich dir sehr genau sagen, was zu tun wäre. Weißt du noch, am Morgen, als du vom Sozialamt Geld abgeholt hast, wie du den Gedanken hattest, dies sei das Geld für die Autoreparatur? Und ist es nicht am selben Tag genau so gekommen, dass man dir die Reparaturmöglichkeit für fast genau diesen Betrag angeboten hat, womit doch am Morgen gar nicht zu rechnen gewesen wäre?

Rein theoretisch hattet ihr also die erforderliche Summe. Aber da ihr noch andere Kosten habt, hast du deinen Gedanken nicht verfolgt. Versuche, dir das Geld zu leihen, die Reparatur ist wichtig.

Schreibe einen Kommentar