Dialog 348 – Kraft der Gedanken

laugh-417268_640

So bewegt der Geist die Materie und Liebe ist die Kraft, die alles mit Leben erfüllt.

Die Kraft der Gedanken

Dialog 348 – Mai 1988

Monika:
Wir haben beide die Wahrnehmung, dass die Pflanzen und Wälder hier nur so vor Kraft und Lebenslust strotzen, mögen sie auch gesundheitlich angegriffen sein. Ein deutlicher Unterschied zu Frankreich. Wir führen das auf das zunehmend sorgende Bewusstsein hier in Deutschland zurück. Ist diese Wahrnehmung richtig?

Völlig richtig. Das heißt zwar nicht, dass die Pflanzen hier in diesem Land bereits „über den Berg“ wären, aber eure Wahrnehmung ist eindeutig richtig.

So bewegt der Geist die Materie und Liebe ist die Kraft, die alles mit Leben erfüllt. Die Menschen lieben die Natur vielleicht nicht mehr als früher, aber sie sind weniger gleichgültig ihr gegenüber und mehr besorgt um sie. Das ist erst ein kleiner Anfang.

Kannst du dir jetzt vorstellen, welche Harmonie zwischen Menschen und Naturreichen möglich ist und welche wunderbar Vielfalt an Kraft, Formen, Farben und Gestalten die Naturreich hervorbringen können, wenn das Handeln der Menschen wirklich von Liebe bestimmt ist?

Das war es, was der Garten in Findhorn  zeigen sollte (mehr darüber im Buch: Der Zauber von Findhorn. Ein Bericht. (rororo transformation)). Und nun geschieht wieder etwas beinahe genauso Wunderbares, abgeschwächt zwar in der Form und den Auswirkungen, denn es steckt ja noch längst nicht wirkliche Liebe dahinter, sondern allenfalls ein erwachendes Bewusstsein in den ersten Keimstufen.

Die ökologische Katastrophe, vor der von einsichtigen Menschen immer wieder gewarnt wird, ist deshalb noch lange nicht abgewendet worden und es werden immer noch hohe Rechnungen zu bezahlen sein. Aber ein Anfang ist gemacht worden.

Dass trotz des immer noch vergleichsweise geringen Bewusstseinsstandes der Menschen in diesem Land doch schon solche Erfolge und Resultate zu beobachten sind, das liegt an der vereinigten Kraft vieler geistigen Wünsche. Es sind in diesem Land eben wirklich viele Menschen, die damit beginnen sich Gedanken zu machen, wie man so schön sagt. Und das ist nichts anderes als das Aussenden geistiger Botschaften, die von den Naturreichen längst und dankbar aufgegriffen worden sind.

Viele Menschen, auch wenn sie nur ein bisschen wollen, erreichen eben doch mehr als wenige Bewusste, die viel verlangen.

Anmerkung:
Deshalb ist es gerade jetzt in Bezug auf die Asylsuchenden so wichtig, dass wir in unseren Gedanken und Taten liebevoll und solidarisch sind. Dann werden die wenigen dunklen Kräfte in diesem Land nicht erstarken können.
Foto: Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar