Dialog 205

FroheWeihn2013

 

Es gibt eine Zeit für alles und einen Platz für alles. Daraus leitet sich eine Art natürliche Ordnung ab, und wer sie erkennt, der geht bereits auf kosmischen Pfaden! 

 

Dialog 205 – 24.10.1986

Ich weiß gar nicht was los ist: Heute Morgen habe ich nach kurzem Zögern  noch einmal das Hawken-Buch (Paul Hawken: The Magic of Findhorn) in die Hand genommen und die ganze David Spangler Passage durchgelesen – ohne mich auch nur einmal zu gruseln. Im Gegenteil, plötzlich bin ich neugierig geworden auf diesen Spangler.

Sehr gut! Dann bist du wirklich einen inneren Schritt weitergekommen. Es gibt nämlich viele Menschen auf der Welt, die mit mir und der universalen Energie in harmonischem Einklang stehen und der Welt da durch viel zu geben haben. Aber die wenigsten hören auf sie. Man lässt sich von Äußerlichkeiten blenden und fehlleiten und erkennt dabei die Einfachheit und Klarheit der eigentlichen Botschaft nicht. David Spangler ist sicherlich ein „schwieriger Typ“ was seine Person betrifft. Aber er hat euch etwas zu sagen.

Ich bin übrigens sehr zufrieden mit euch! Seit ihr meine Botschaften empfangt, habt ihr euch beide noch nie solche Mühe gegeben, ein Leben in meinem Geist zu führen, erste Dinge an erste Stelle zu setzen und allem voran auf mich und meine Worte zu hören.

Wenn ihr darin nicht nachlasst, werdet ihr sehen, dass euch euer Leben bald viel besser gelingen wird. Haltet euch ganz nahe bei mir, dann werdet ihr vorankommen.

Wir sollen also die Übung beibehalten, die Reihenfolge der Dinge, die getan werden sollen, von dir bestimmen zu lassen?

Ja, unbedingt. Ihr habt keine Vorstellung davon, wie viel Zeit vertan wird und wie viel Energie verschwendet wird, weil die unwichtigsten Dinge zu den unmöglichsten Zeiten erledigt werden, während wirklich Bedeutsames liegen bleibt und dann wieder zu ungeeigneten Momenten hervor gezerrt wird.

Alles hat seinen Platz im Universum, jeder Gedanke, jede Idee, jeder Geist, jede Kraft und selbst jeder Waschlappen. Alles ist Teil eines gewaltigen Plans, der sich jenseits von Zeit und Raum vollzieht. Und ich mache keine Scherze: Der Waschlappen spielt in den universalen Gesetzen eine ebenso wichtige Rolle wie der größte und kühnste kreative Gedanke.

Es gibt eine Zeit für alles und einen Platz für alles. Daraus leitet sich eine Art natürliche Ordnung ab, und wer sie erkennt, der geht bereits auf kosmischen Pfaden! Ihr zwei habt die seltene Möglichkeit, durch mich diese Ordnung erfahren. Ich kann euch sagen, was als erstes und was als zweites getan werden muss. Deshalb nutzt diese Chance!

Natürlich gerät der kosmische Plan nicht aus der Fassung, wenn ihr zwei lernt, das Richtige zur richtigen Zeit zu tun. Womit ich sagen will, dass ihr keine unmittelbaren Wunder erwarten dürft, wenn ihr tut was ich sage Aber es sind gleichzeitig mehr als nur Übungen! Das muss deutlich gesagt werden. Jeder Tag, den ihr aufmerksam in meinem Geiste lebt, ist eine kosmische Erfahrung jenseits von Raum und Zeit, denn ihr lernt in diesen Stunden mehr als ihr ahnen könnt. Deshalb macht weiter so. Macht weiter so!

Monika:
Ich bitte dich um Kraft und Hilfe. In mir scheinen sich mächtige Widerstände zu entwickeln. Meine ganze linke Kopfhälfte tut mir weh, nachts schlafe ich nicht oder nur sehr schlecht.

Ihr seid noch nie so eng wie im Augenblick meinem Weg gefolgt und das hat Wirkungen! Ihr müsst nicht meinen, dass alles in euch nach meiner Führung geradezu schreien würde. Da gibt es auch heftige Widerstände und die haben ihre Kräfte.

Schreibe einen Kommentar