Herz / Die Stimme des Herzens

Herz / Die Stimme des Herzens

Die Stimme des Herzens ist „ganz einfach“ die Stimme Gottes.

Hätten wir nicht mit dem Betreten dieser Welt verlernt sie zu verstehen, würde uns viel Leid erspart bleiben, denn die Stimme des Herzens ist zugleich die Stimme der Liebe. Jeder Weg, zu dem das Herz uns rät, ist ein Weg des Lichtes. Jeder Rat, den das Herz uns gibt, wird von Gedanken der Liebe getragen.

Leid mag ein mächtiger Führer sein, doch können die Einsichten, die wir aus leidvollen Erfahrungen gewinnen, auch auf anderem Wege – ohne Schmerz – erworben werden. WENN wir lernen, diese Stimme wieder wahrzunehmen.

Die Stimme des Herzens wird häufig mit der Stimme der Seele gleichgesetzt. Das mag seinen Grund darin haben, dass wir die Seele in irgendeiner Form immer auch als Sitz unserer Gefühle betrachten („das tut mir in der Seele weh“). Dem ist jedoch nicht so. Die Seele trachtet danach, mit unserer Hilfe und durch unsere irdische Existenz ganz bestimmte, für sie wichtige Lernerfahrungen zu machen, und es ist aus Sicht der Seele dabei unerheblich, ob wir an diesen Erfahrungen Freude haben oder ob sie uns Schmerzen bereiten. Ihr kommt es einzig auf die Qualität der Erfahrung an.

Gott sieht das anders. Wenn wir ihn als unseren Führer wählen, werden wir immer die lichtvolle Form einer Erfahrung machen, anstatt ihre dunkle Seite kennen lernen zu müssen. Die Stimme des Herzens wird also immer darum bemüht sein, uns auf Wegen des Lichts zu führen.

Schreibe einen Kommentar