Über Jörg

Jörg SchulzeJörg Schulze *1949 – ┼2002

Jörg hatte eine große Begabung fürs Schreiben, die er nach dem Abitur zunächst als Werbetexter einsetzte. Dieser Beruf machte ihn jedoch nicht glücklich. Ebenso nicht seine erste Ehe, die er viel zu jung geschlossen hatte.

Als er mir, Monika, begegnete befand er sich am Ende eines Studiums der Sonder- und Heilpädagogik, lebte in Trennung von seiner ersten Frau und befand sich auf der Suche nach sich selbst.

Er hatte eine hohe Sensibilität für Unausgesprochenes, für im „Raum“ schwebende Informationen. Wenn er Aufträge für Texte erhielt, konnten seine Auftraggeber nicht immer konkret in Worte fassen, was Ihnen vorschwebte. Oft hatte er auch keinerlei Informationen über das Thema. Schon hier zeigte sich seine Begabung, er lieferte immer Texte, die genau dem entsprachen, was sich seine Auftraggeber unbewusst vorgestellt hatten.

Diese Fähigkeit war es, die es ihm ermöglichte die Dialoge mit Gott zu führen, was er seinem Naturell entsprechend immer schriftlich tat.

In den letzten Jahren seines Lebens schrieb er mehrere Bücher über unseren spirituellen Weg. 2002 erlag er einem Krebsleiden und ging heim.